Die Heimat unserer Arbeit

Nach 20 Jahren Geschäftstätigkeit konnte PIPP im Jahr 2009 das neue Firmengebäude beziehen. Die Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte und die aktuellsten technischen Möglichkeiten ergänzen sich in diesem Bau, der eine klare Ausrichtung hat: Richtung Zukunft. Diese Ausrichtung zeigt sich auch in unserem Engagement zur Nachwuchsausbildung – als Ausbildungsbetrieb für Industriebuchbinder und durch ehrenamtliche Tätigkeit im Prüfungsausschuß der IHK.

160 Mitarbeitern im 3-Schicht-Betrieb wird auf 5.200 m2 eine perfekt an die Bedürfnisse angepasste Arbeitsumgebung geboten, unterstützt von modernster Gebäudetechnik, die in erster Linie auf Umweltfreundlichkeit ausgerichtet ist:

  • Luftwärmepumpen, welche die Abwärme der Maschinen nutzen und so den Wirkungsgrad der Heizung erhöhen
  • 0,5 MW Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung für Eigenverbrauch, überschüssige Mengen werden eingespeist
  • modernste Isoliertechnik für niedrigen Heizenergieverbrauch
  • intelligente und effiziente Bussteuerungen der ganzen Haustechnik
  • automatische Trennung des Altpapiers
  • Luftfilterung der Betriebshallen für optimale Arbeitsbedingungen und gesonderte Sammlung der gefilterten Papierstaubbestandteile
  • in Verbindung mit der Deutschen Bundespost unterstützt PIPP die Initiative„go green“.

 

 

Unabhängig mobil

Um die Ansprüche der Kunden in einer immer schnelleren Arbeitswelt zu erfüllen und die Arbeitsabläufe möglichst unabhängig von externer Logistik zu gestalten, unterhält PIPP einen eigenen Fuhrpark für nahezu alle Ansprüche: 3 LKW mit Hebebühne, 2 Hänger sowie 1 Transporter sichern reibungslose Transporte.

Natürlich wird auch hier dem Umweltgedanken mit Fahrzeugen der modernsten Generation und entsprechend schadstoffarmen Motoren Rechnung getragen.

 

Daten- und Kundenschutz

Täglich durchlaufen sensible Kundendaten den Workflow bei PIPP. Auch deshalb ist der gesamte Betrieb durch automatische Sicherheitssysteme vor dem Zutritt unberechtigter Personen geschützt. Um der besonderen Verantwortung gerecht zu werden, sind sowohl die technischen Einrichtungen wie auch die Mitarbeiter stets auf dem neuesten Datenschutzstand. Regelmäßige Schulungen sichern den hohen Standard, der von einem externen, unabhängigen Datenschutzbeauftragten geprüft und dokumentiert wird.